FRAGEN UND ANTWORTEN

WIE ERFOLGT DIE ABHOLUNG?

Ihr Altöl wird bundesweit abgeholt. Unser Subunternehmer erscheint mit einem Mehrkammer-Pumpfahrzeug bei Ihnen. Das Fahrzeug, verfügt über einen 30-Meter-Schlauch zum Absaugen des Öles. Das Fahrzeug benötigt eine Zufahrt-Breite von mindestens 2,90 Meter.

WIE ERFOLGT DIE ZAHLUNG?

Entsorgung-Dienstleistungen, werden grundsätzlich nur gegen Vorauskasse ausgeführt. Vergütungen und Gutschriften werden an Sie ausbezahlt. Es stehen folgende Zahlungswege zur Verfügung: PayPal, Überweisung, Western-Union.


WIE ERFOLGT DIE BEAUFTRAGUNG?

Nachdem Sie den Auftrag online erteilt haben, meldet sich unser Subunternehmer bei Ihnen. In der Regel innerhalb von 48h. Die Ware, wird zumeist innerhalb der kommenden fünf Werktage abgeholt. Befindet sich das Öl überwiegend in Kleingebinden <60 Liter, gelten Sonderpreise, teilen Sie uns dies bitte vor der Beauftragung mit.

FALLEN ZUSÄTZLICHE KOSTEN AN?

Nein, es fallen keine zusätzlichen Kosten an. Alle abgebildeten Preise beinhalten bereits alle Kosten für Handling, Verwertung etc. Voraussetzung ist, dass Sie sich an Ihren Vertrag halten und die beauftragte Menge vorhanden ist.


ERHALTEN SIE EINEN ENTSORGUNGS-NACHWEIS?

Der Entsorgungs-Nachweis gemäß KrWG und AltölVO wird Ihnen direkt nach Abpump-Vorgang vom Fahrer ausgehändigt. Für Mengen über 20.000 Liter, beantragen wir für Sie einen Einzelnachweis bei der zuständigen Behörde.

STELLEN WIR SAMMELBEHÄLTER ZUR VERFÜGUNG?

Nein, für Altöl können wir keine Behälter stellen. Lediglich für die Altfett-Sammlung stellen wir kostenlose 60/120/240-Liter Kunststoff-Fässer mit Gummideckel zur Verfügung. Für Abfälle, erhalten Sie auf Wunsch geeignete Sammelbehältnisse. Abfälle werden mit Umleerfahrzeugen abgeholt.