Anderer Flüssigabfall

Entsorgen von weiteren Flüssigabfällen

Abholung anfragen

Preisliste

Neben Altöl entsorgen wir weitere Flüssigabfälle. Dazu zählen insbesondere in den Kfz-Werkstätten Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit und Kraftstoff / Kraftstoffgemische. Weitere flüssige Entsorgungsstoffe sind Emulsionen und ölhaltige Wässer.

Bremsflüssigkeit zu entsorgen (AVV 160113*)

Die Bremsflüssigkeit am Fahrzeug sollte mindestens alle zwei Jahre ausgetauscht werden. Bremsflüssigkeit ist nämlich stark hygroskopisch. Das bedeutet, sie zieht viel Wasser an, wodurch die Bremsfähigkeit gemindert werden kann. Sowohl beim Wechsel als auch bei der Entsorgung von Bremsflüssigkeit ist höchste Vorsicht geboten, da die Bremsflüssigkeit aus Glykolether besteht. Aufgrund der hoch toxischen und ätzenden Beschaffenheit hat der Gesetzgeber strenge Richtlinien über die ordnungsgemäße Handhabung und Entsorgung erlassen.

Kühlflüssigkeit zu entsorgen (AVV 160114*)

Die Kühlflüssigkeit wird benötigt, um den Motor abzukühlen und die dort entstandene Wärme zum Kühler zu leiten. Aber auch weitere Aufgaben sind von Bedeutung. So muss diese Flüssigkeit auch dafür sorgen, dass keine Korrosion im Kühlsystem entsteht. Darüber hinaus ist die Kühlflüssigkeit notwendig, um zu vermeiden, dass sich weder Gummi- noch Papierteile im Kühlsystem auflösen. Deshalb ist eine regelmäßige Kontrolle wichtig. Es empfiehlt sich, alle 50.000 bis 100.000 km die Kühlflüssigkeit komplett auszutauschen.

Dabei darf nicht vergessen werden, dass die Kühlflüssigkeit gesundheitsschädlich/giftig ist. Es ist beim Umgang mit diesem Mittel Vorsicht geboten. Aufgrund der giftigen Substanzen ist bei der Entsorgung von Kühlflüssigkeit Einiges zu beachten. Und damit kommen wir ins Spiel – wir lösen die Entsorgung reibungslos und unkompliziert. Unsere Empfehlung für Sie: bewahren Sie die alte Kühlflüssigkeit in fest verschlossenen Behältern auf.

Halogenfreie Bearbeitungsemulsionen (AVV 120109*), ölhaltige Wässer (AVV 160708*) zu entsorgen

Halogenfreie Bearbeitungsemulsionen, ölhaltige Wässer und industrielle Waschwässer vornehmlich von Anfallstellen aus dem Bereich Handwerk und Industrie, hier v.a. aus der Metallverarbeitung.

Was ist eine Emulsion?

Unter einer Emulsion wird ein Gemisch aus zwei nicht zu mischenden, ineinander unlösbaren Flüssigkeiten verstanden, bei der die eine Flüssigkeit in Form kleiner Tröpfchen in der anderen verteilt ist. Dieser Stoff fällt unter den Abfallschlüssel 12 01 09* und ist somit ein gefährlicher Abfall bzw. Sonderabfall. Gelagert werden sollte halogenfreie Bearbeitungsemulsion in Behältern oder Tanks, die direkt abgesaugt werden können.